Archiv für ‘Drachenboot’

Schleswiger Kanu-Club „Haithabu“

Sie haben Lust auf Wassersport, aber kein eigenes Boot? Oder gehören auch Sie zu denjenigen, die zwar einen Kurs besucht haben, aber nun am Ufer stehen und den anderen zusehen, wie sie ihre Freizeit auf dem Wasser verbringen? Das möchten wir ändern. In Wind und Wasser stellen sich Wassersportvereine aus Schleswig-Holstein vor. Diesmal: Der Schleswiger Kanu-Club.

weiter lesen...

Radeln über den Ratzeburger See

Mit schwimmenden Fahrrädern oder dem Drachenboot über den Ratzeburger See – das sind nur einige der vielen Aktivitäten, die von der Initiative „Jugendtourismus in Ratzeburg“ angeboten werden.

weiter lesen...

Ein bunter Hauch von Asien

Ihren Ursprung haben die knapp 13 Meter langen Drachenboote in Südostasien, doch vom 9. bis 12. September sind sie auf der Kieler Förde zu bewundern.

weiter lesen...

Drachenboot – Sport made in China

Es ist ein knallharter Sport, aber auch ein Riesenspaß: In meist aufwendig bemalten und mit Drachenköpfen verzierten offenen Paddelbooten liefern sich die Teilnehmer von Drachenbootrennen einen Wettkampf, bei dem es auf jeden Zentimeter ankommt. Die Arbeitsgeräte: Das Boot – 12,49 Meter lang, 250 Kilogramm schwer – und 20 Paddel. Das Team: 20 Paddler, ein Trommler und ein Steuermann.
Noch ist das Wasser ruhig.Die Teilnehmer ruhen nicht. Sie sind angespannt. Die Körper sind nach vorn gebeugt. Es herrscht Stille im Boot, volle Konzentration. Alle warten auf das Startsignal. Auf diesen Moment haben die Mannschaften gewartet, haben trainiert und sich vorbereitet. Gleich wird es ertönen, das Startsignal, das sie um den Sieg kämpfen lässt.

weiter lesen...