Den Kopf voll schöner Eindrücke

Björn Nehrhoff von Holderberg wurde schon als kleiner Junge von seinen Eltern im Faltboot mitgenommen und so bereits früh mit dem Paddelvirus infiziert. Zusammen mit Frau und Freunden ist der Kanubuchautor überall dort unterwegs, wo das Wasser salzig ist. In dieser Ausgabe von Wind und Wasser schildert er seine Tour mit dem Seekajak von Flensburg nach Kiel.

Voll beladen schieben wir die Kajaks in die Flensburger Förde. Die Silhouette der Flensburger Altstadt ist schnell hinter uns verschwunden und wir steuern die dänischen Ochseninseln an, ein Archipel, das durch seine idyllische Landschaft mit saftigen Wiesen und kleinen Wäldchen viele neugierige Ausflügler anzieht.

weiter lesen...

„Wir kommen wieder!“

Das sonnige Wetter im Juli dieses Jahres bescherte der Optimistengruppe der Möltenorter Seglerkameradschaft (MSK) eine tolle Zeit. 24 Kinder nahmen mit 17 Optimisten am einwöchigen Segelcamp in Ascheberg am Großen Plöner See teil.

weiter lesen...

Eine Insel mit drei Häusern

Eine herzliche Begrüßung durch den Hafenmeister und seiner Bändsel häkelnden Schwester ist Besuchern der gemütlichen Lotseninsel Schleimünde in der Ostsee gewiss. Nicht nur das macht sie zu einem beliebten Anlaufpunkt für Wassersportler.
Der Name Lotseninsel verwirrt. Lotsen gibt es hier schon seit Langem nicht mehr. Und streng genommen ist der Bereich, wo die Schlei in die Ostsee mündet, nicht einmal eine Insel. Dennoch lässt sich der Ort nur auf dem Seeweg erreichen.

weiter lesen...

Reizvoll – in jeder Hinsicht

„Es wäre reizend, wenn es nicht so reizlos wäre“, beschreibt der deutsche Schriftsteller Theodor Fontane Warnemünde bei seinem Besuch an der Ostsee im Jahr 1870. Heute zählt das Seebad zu den beliebtesten Wassersportrevieren der Welt.
54° 10’ 53” N, 12° 5’ 9” O – das sind die Koordinaten des Warnemünder Leuchtturms und damit Richtungsweiser für alle, die das Seebad vom Wasser aus besuchen.

weiter lesen...

Auf zu neuen Ufern

Mit dem Segelboot zur nächsten Golfverabredung oder online den Brötchenservice im nächsten Hafen buchen? Der neue „Wasser & Land-Hafenführer 2010“ hilft Ihnen bei der Törnplanung und liefert viele Tipps zu kulturellen Events und Ausflugszielen in der deutsch-dänischen Fehmarnbelt-Region.
BalticSailing ist der Name für einen Hafenverbund deutscher und dänischer Häfen in der Fehmarnbeltregion – Bereich Lübecker Bucht – Fehmarn – Lolland – Falster. 38 Sportboothäfen sind derzeit in dieser Kooperation in einem abwechslungsreichen Segelrevier der westlichen Ostsee verbunden und bieten über 12 000 attraktive Liegeplätze.

weiter lesen...

Sprungbrett in die „Südsee“

An der Südspitze der dänischen Insel Langeland liegt Bagenkop. Ein quirliger Hafen, denn für viele Segler aus Deutschland ist es der erste Anlaufpunkt bei ihrem Törn in die dänische Südsee.
Seit 2003 endgültig die Fährverbindung von Kiel nach Bagenkop eingestellt wurde, ist der Hafen zwar beschaulicher geworden. Doch mit der Zeit entdecken zusehends mehr Segler die Schönheit des südlichsten Ortes der dänischen Insel. In den vergangenen Jahren wurde Bagenkop ständig erweitert und ausgebaut. Auch unter dem Aspekt der Familienfreundlichkeit.

weiter lesen...

Grün, grün, grün …

Sie gilt als „Amazonas des Nordens“. Ihre üppige Urwüchsigkeit macht die Flusslandschaft der Wakenitz bei Lübeck zu einem beliebten und anfängertauglichen Paddelrevier.
Bis zur Wende bildete der Fluss streckenweise einen natürlichen Grenzverlauf zwischen den beiden deutschen Staaten. Betreten strengstens verboten! Eine tragische Situation für die Anwohner. Der Natur hingegen tat es gut. Seit 1999 ist die Wakenitz mit ihren Erlenbrüchen, Moorgewässern, Laubwäldern und satten Wiesen als Naturschutzgebiet anerkannt.

weiter lesen...